Wettbewerbsrecht

Das Wettbewerbsrecht hat zum Ziel, unredliche Praktiken im Geschäftsverkehr zu bekämpfen. Das zentrale Gesetz in diesem Zusammenhang ist das „Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb“ (UWG).

Unternehmer benötigen rund um die Themen Abmahnung, einstweilige Verfügung, Abschlussschreiben und strafbewehrte Unterlassungserklärung nicht selten anwaltliche Unterstützung. Das Konfliktpotential im Wettbewerbsrecht sollte nicht unterschätzt werden. Grundsätzlich ist jeder Konkurrent berechtigt, Wettbewerbsverstöße abzumahnen. Besondere Brisanz erlangt dies durch die Möglichkeiten im Internet. Aus diesem Grunde sollte die Beratung (insbesondere vor dem beabsichtigten Internetauftritt und bei der Planung und Durchführung von Werbemaßnahmen) im Vordergrund stehen, um wettbewerbsrechtliche Konflikte und Risiken bereits im Vorfeld zu vermeiden, die mögliche kostenintensive Rechtsstreitigkeiten nach sich ziehen könnten.

Das Wettbewerbsrecht ist komplex, birgt wegen regelmäßig hohen Kosten und sehr kurzen Fristen erhebliche Risiken und erfordert häufig ein zügiges Handeln. Wir beraten Sie und prüfen Ihren Internetauftritt oder Ihre Werbekampagne auf abmahnrelevante Inhalte. Auch wenn Sie bereits abgemahnt wurden und Ansprüche Dritter abwehren möchten oder das Geschäftsverhalten eines Mitbewerbers für unlauter halten und dies unterbinden wollen, beraten und vertreten wir Sie gern. Haben Sie hierzu Fragen und benötigen professionelle Unterstützung? Dann rufen Sie uns an – wir beraten Sie gern persönlich, telefonisch oder/und schriftlich, auch vertreten Sie vor einem Gericht.

Die folgenden Fragestellungen und Problematiken treten regelmäßig im unternehmerischen Bereich im Zusammenhang mit dem Wettbewerbsrecht auf:

  1. Reaktion auf eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung,
  2. Rechtmäßigkeit einer Werbemaßnahme bzw. Werbekampagne,
  3. Prüfung einer/Ihrer Webseite oder eines/Ihres Onlineshops,
  4. Reaktion auf eine einstweilige Verfügung,
  5. Sie möchten einen Mitbewerber abmahnen bzw. verklagen, weil er eine unerlaubte bzw. wettbewerbswidrige Werbemaßnahme durchgeführt hat.

Das Dezernat Wettbewerbsrecht wird von Rechtsanwalt Max Rossa geleitet.

Pestalozzistraße 6610627 Berlin
T. (030) 531 422 92
F. (030) 531 422 942